News

Nationalrat beschließt Verschiebung der geplanten Kündigungsfristen von Arbeitern und Angestellten - positives Signal für Arbeitsmarkt

Nationalrat beschließt Verschiebung der geplanten Kündigungsfristen von Arbeitern und Angestellten - positives Signal für Arbeitsmarkt

Der Nationalrat hat die für 1.1.2021 geplante Angleichung der Kündigungsfristen von Arbeitern und Angestellten um ein halbes Jahr verschoben.  
Mit der Verschiebung gelten die verlängerten Kündigungsfristen für Arbeiter erst für Beendigungen von Dienstverhältnissen, die nach dem 30.6.2021 ausgesprochen werden. Die nun getroffene Lösung unterstützt Kopf zufolge vor allem für KMU, aber auch die besonders von der Krise betroffenen Branchen.

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Handwerk und Gewerbe, Dienstleistung

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier

  • Die Mindestgehälter nach dem Kollektivvertrag steigen in allen Verwendungsgruppen und den Meistergruppen um 1,45 %
  • Die Lehrlingseinkommen steigen um 1,45 %
  • Die Reiseaufwandsentschädigungen wurden um 2 % auf 7,65 Euro (für eine Abwesenheit von 5 bis 11 Stunden) und 18,26 Euro (für eine Abwesenheit von über 11 Stunden) erhöht
  • Das Nächtigungsgeld wurde auf 12,24 Euro erhöht.
  • Die Sondervergütung für Nachtarbeit wurde auf 2,03 Euro/Stunde erhöht.

Weiterlesen ...

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen – Arbeitskräfteüberlassung 2020

Ergebnis der Lohnverhandlungen vom 13. Dezember 2019 des Kollektivvertrages für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung abgeschlossen zwischen der
Gewerkschaft PRO-GE und dem Fachverband der gewerblichen Dienstleister.

Weiterlesen ...

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Handwerk und Gewerbe, Dienstleistung, Information und Consulting

Laufzeit: 12 Monate
Geltungsbeginn: 01.01.2020

Weiterlesen ...

Diverse Änderungen der Dienstgeberabgaben ab 01.01.2020!


Auflösungsabgabe:
Die Bestimmungen des Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetzes (AMPFG) treten mit Ablauf des 31.12.2019 außer Kraft.
Die Auflösungsabgabe entfällt somit ab dem Jahr 2020.

 

Weiterlesen ...

Sozialausschuss macht Weg frei für Novelle zum Arbeitskräfteüberlassungsgesetz

Arbeitgeberbeitrag zum Sozial- und Weiterbildungsfonds wird dauerhaft gesenkt

Wien (PK) – Der Sozialausschuss des Nationalrats hat heute den Weg für eine Novelle zum Arbeitskräfteüberlassungsgesetz frei gemacht.

Weiterlesen ...

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Arbeitskräfteüberlassung

Ergebnis der Lohnverhandlungen vom 17. Dezember 2018 des Kollektivvertrages für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung abgeschlossen zwischen der Gewerkschaft PRO-GE und dem Fachverband der gewerblichen Dienstleister.

  • Erhöhung der KV-Löhne um durchschnittlich 3,07 %
  • Überzahlung des Grundlohnes bleibt aufrecht
  • Anrechnung von Bildungskarenzen für dienstzeitabhängige Ansprüche

Geltungsbeginn: 01.01.2019

Weiterlesen ...

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Handwerk und Gewerbe, Dienstleistung, Information und Consulting

Laufzeit: 12 Monate
Geltungsbeginn: 01.01.2019

Weiterlesen ...

Erhöhung SWF ab 04.2019

§ 22d. (1) Die Überlasser haben für die von ihnen zum Zweck der Überlassung an Dritte beschäftigten Arbeitnehmer einen Beitrag an den Fonds zu entrichten. Der Beitragssatz beträgt im Jahr 2013 0,25 vH, im Jahr 2014 0,35 vH, im Jahr 2015 0,6 vH, im Jahr 2016 und im ersten Quartal 2017 0,8 vH, ab dem zweiten Quartal 2017 bis zum Ende des ersten Quartals 2019 jeweils 0,35 vH, ab dem zweiten Quartal 2019 bis zum Ende des ersten Quartals 2021 jeweils 0,5 vH und ab dem zweiten Quartal 2021 0,8 vH der Beitragsgrundlage.

Weiterlesen ...

Diverse Änderungen der Dienstgeberabgaben ab 01.01.2019!

 

Konkret wird der Unfallversicherungsbeitrag und die DZ Beiträge gesenkt.

 

Weiterlesen ...

Einvernehmliche Auflösung während eines Krankenstands ab 2018

Bisher bestand bei Beendigung des Dienstverhältnisses eine Entgeltfortzahlungspflicht des Arbeitgebers über das Ende des Dienstverhältnisses hinaus, wenn er den Arbeitnehmer während eines Krankenstands gekündigt, den Arbeitnehmer unberechtigt entlassen oder einen vorzeitigen Austritt des Arbeitnehmers verschuldet hatte.

Weiterlesen ...

Angleichung der Entgeltfortzahlung im Krankenstand ab 2018

Bisher hatten Angestellte und Arbeiter bis zum 5. Dienstjahr Anspruch auf 6 Wochen volle und 4 Wochen halbe Entgeltfortzahlung. Dieser Anspruch erhöhte sich nach 5, 15, bzw. 25 Dienstjahren auf 8, 10 bzw. 12 Wochen volle und jeweils 4 Wochen halbe Entgeltfortzahlung.

Weiterlesen ...

Kein Bonus-Malus-Modell ab 2018

Als politisches Ziel galt die Anhebung der Beschäftigungsquote von Arbeitnehmern ab 55 Jahren, um die Finanzierung des Pensionssystems abzusichern.

Weiterlesen ...

Diverse Änderungen der Dienstgeberabgaben ab 01.01.2018!

Diverse Änderungen der Dienstgeberabgaben ab 01.01.2018!
Konkret wird der Dienstgeberbeitrag zum FLAG gesenkt.
Der Dienstgeberbeitrag beträgt zur Zeit 4,10 % der Beitragsgrundlage.
Ab 1.1.2018 wird der DB auf 3,90 % gesenkt

Weiterlesen ...

Reduzierung der Beiträge zum Aus- und Weiterbildungsfonds ab 01. April 2017

Mehrere kleine Änderungen im Sozialversicherungsrecht haben am Mittwoch den Ministerrat passiert.

Weiterlesen ...

Arbeitskräfteüberlassung Arbeiter 2017

Plus 2,54 Prozent für Niedriglohnbezieher, neuer Mindestlohn bei 1.556,82 Euro.

Weiterlesen ...

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Mehr dazu lesen Sie unter Datenschutz.