Voraussichtliche Werte für 2017 zur Sozialversicherung

Die voraussichtlichen Werte (Höchstbeitragsgrundlage, Geringfügigkeitsgrenze etc.) für das kommende Jahr liegen bereits vor (vorbehaltlich der offiziellen Kundmachung durch den Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz).

Die Aufwertungszahl für 2017 beträgt 1,024. Sie dient u. a. zur Errechnung der täglichen Höchstbeitragsgrundlage und der täglichen Geringfügigkeitsgrenze.

Höchstbeitragsgrundlagen

  • täglich: € 166,00
  • monatlich: € 4.980,00
  • jährlich für Sonderzahlungen: € 9.960,00
  • monatlich für freie Dienstnehmer ohne Sonderzahlungen: € 5.810,00


Geringfügigkeitsgrenzen

  • monatlich: € 425,70
  • Grenzwert für Dienstgeberabgabe (DAG): € 638,55

Hinweis: Ab 2017 gibt es keine tägliche Geringfügigkeitsgrenze mehr!

Grenzbeträge zum Arbeitslosenversicherungsbeitrag bei geringem Einkommen
Ab 2017 beträgt der vom Pflichtversicherten zu tragende Anteil des Arbeitslosenversicherungsbeitrages bei einer monatlichen Beitragsgrundlage (Entgelt):

monatliche Beitragsgrundlage   Versichertenanteil
bis € 1.342,00 0 %
über € 1.342,00 bis € 1.464,00 1 %
über € 1.464,00 bis € 1.648,00 2 %
über € 1.648,00  3 %


Sozial- und Weiterbildungsfonds-Beitrag
Der Sozial- und Weiterbildungsfonds-Beitrag beträgt für überlassene Arbeiter und Angestellte ab 1.1.2017 0,80 % der allgemeinen Beitragsgrundlage und der Sonderzahlungen bis zur jeweiligen Höchstbeitragsgrundlage. Auch geringfügige Beschäftigungen unterliegen der Beitragspflicht.