Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen 2016 Handwerk und Gewerbe, Dienstleistung, Information und Consulting

Gehaltsrechtlicher Teil:

  • Erhöhung der KV-Gehälter um 1,4 % in den Verwendungsgruppen I bis III einschließlich nach 6 Verwendungsgruppenjahren
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 1,4 %
  • Erhöhung in den übrigen Verwendungs- und Meistergruppen um 1,3 %
  • Erhöhung der Nachtarbeitszulage um 1,3 % auf € 1,82

Rahmenrechtlicher Teil:

  • Aufgrund der FOO Änderung der WKO werden im Anhang 5 und 6 des Kollektivvertrages die Gesamtrechtsnachfolger untergegangener Bundesinnungen und Fachverbände aus Rechtssicherheitsgründen aufgelistet.
  • Im Anhang 4 werden die Angestellten der „Bilanzbuchhalter“ nach einer dreijährigen Übergangsfrist in den Kollektivvertrag integriert.
  • § 9 b Altersteilzeit wird gestrichen und im Frühjahr neu verhandelt.
  • Weiters werden mit den Arbeitgebern Gespräche über eine Pflichtpraktikantenregelung und die Weiterentwicklung des Rahmenkollektivvertrages aufgenommen.
  • Die „Biomasse Versorgungsunternehmungen“ sind aus dem Geltungsbereich des Kollektivvertrages ausgenommen. Für diesen Bereich wurde von den Arbeitgebern zugesichert, dass der bisherige KV „ Gas Wärme „ inhaltlich übernommen wird.

Laufzeit: 12 Monate